Ihre Steuerberater aus Kiel
Aktuelle
Stellen-
angebote
  • Steuerkonzepte
  • Finanzbuchhaltung
  • Jahresabschluss
  • Unternehmensnachfolgen
  • Lohn-/ Gehaltsbuchhaltung
  • Steuererklärungen

Herzlich willkommen bei Steuerberater Kruse & Jäckel
Persönlich an der Seite unserer Mandanten

Wir machen aber in einer Sache keine Unterschiede: Bei uns können Sie sicher sein, mit Ihrem persönlichen Ansprechpartner in Kontakt treten zu können, auch direkt mit den Partnern.

Unser Anspruch ist es, jeden Menschen gleich gut zu betreuen – unabhängig von der Größe des Mandats.

»Was müssen Sie bezüglich Ihrer Meldepflichten an das Transparenzregister beachten?«

»Was müssen Sie bezüglich Ihrer Meldepflichten an das Transparenzregister beachten?« Zur Geldwäscheprävention müssen immer mehr Institutionen und Unternehmen – wie z.B. Kredit- und Finanzdienstleister, Steuer- und Rechtsberater, Immobilien- und Kunsthändler – als „Verpflichtete“ die Identität ihrer Kunden klären und bei Verdacht auf Geldwäsche an die Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen melden. Dreh- und Angelpunkt ist dabei die… »Was müssen Sie bezüglich Ihrer Meldepflichten an das Transparenzregister beachten?« weiterlesen

»Welche Pflichten und Möglichkeiten haben Sie als Arbeitgeber bei der betrieblichen Altersvorsorge?«

»Welche Pflichten und Möglichkeiten haben Sie als Arbeitgeber bei der betrieblichen Altersvorsorge?« Als Arbeitgeber müssen Sie Ihren Mitarbeitern die Teilnahme an einer betrieblichen Altersvorsorge ermöglichen und diese auch aktiv organisieren. Dazu können Sie selbst Zahlungen leisten oder eine Entgeltumwandlung vom Bruttogehalt der Arbeitnehmer vornehmen. Bis Ende 2018 konnten Sie bei der Gehaltsumwandlung noch Sozialversicherungsbeiträge einsparen,… »Welche Pflichten und Möglichkeiten haben Sie als Arbeitgeber bei der betrieblichen Altersvorsorge?« weiterlesen

Wie und ab wann kann Ihre Personengesellschaft zur Körperschaftsteuer optieren?

Wie und ab wann kann Ihre Personengesellschaft zur Körperschaftsteuer optieren? Durch das Gesetz zur Modernisierung des Körperschaftsteuerrechts können sich bestimmte Personengesellschaften ertragsteuerlich wie eine Kapitalgesellschaft behandeln lassen (sog. Option). Das heißt, dass der Gewinn der Gesellschaft dann nur noch mit 15 % Körperschaftsteuer zuzüglich Solidaritätszuschlag (und Gewerbesteuer) belastet wird. Erst wenn der Gewinn an die… Wie und ab wann kann Ihre Personengesellschaft zur Körperschaftsteuer optieren? weiterlesen